Sie haben die Kontrolle über Ihre Daten.

Wir verwenden Cookies, um die Erstellung von Lebensläufen und Anschreiben zu vereinfachen. Aus diesen Gründen können wir Ihre Nutzungsdaten an Dritte weitergeben. Weitere Informationen darüber, wie wir Cookies verwenden, finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie. Wenn Sie Ihre Cookie-Präferenzen einstellen möchten, klicken Sie unten auf die Schaltfläche Einstellungen. Um alle Cookies zu akzeptieren, klicken Sie auf Akzeptieren.

Einstellungen Akzeptieren

Cookie-Einstellungen

Klicken Sie auf die unten aufgeführten Cookie-Typen, um Ihre Nutzererfahrung auf unserer Webseite zu optimieren. Sie können Ihre Zustimmung frei erteilen, verweigern oder zurückziehen. Denken Sie daran, dass die Deaktivierung von Cookies Ihre Erfahrung auf der Webseite beeinträchtigen kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie und unserer Datenschutzrichtlinie.

Wählen Sie die Cookie-Typen, die Sie akzeptieren:

Analytics

Diese Cookies analysieren, auf welche Weise unsere Besucher die Webseite nutzen und ermöglichen es uns, Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Analytische Cookies, die auf unserer Website verwendet werden, identifizieren Sie nicht und ermöglichen es uns auch nicht, Ihnen gezielte Werbung zu senden. So können wir beispielsweise Cookies und Tracking-Technologien für Analysezwecke verwenden, um die Anzahl der Besucher unserer Webseite zu ermitteln, um festzustellen, wie sich die Besucher auf der Website bewegen und insbesondere, welche Seiten sie besuchen. Dadurch können wir unsere Webseite und Dienstleistungen verbessern.

Leistung und Personalisierung

Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihnen ein individuelles Erlebnis zu bieten. Personalisierungs-Cookies werden verwendet, um Ihnen auf unserer Webseite und auf Webseiten von Drittanbietern Inhalte, einschließlich Werbung, zu liefern, die Ihren Interessen entsprechen. Dies basiert darauf, wie Sie mit verschiedenen Elementen auf unserer Website interagieren, sowie auf der Nachverfolgung von Inhalten, auf die Sie zugreifen (einschließlich der Anzeige von Videos). Wir können auch Computer- und/ oder Verbindungsinformationen sammeln, um Ihre Erfahrung genau auf Ihre Bedürfnisse zuzuschneiden. Während einiger Besuche können wir Software-Tools verwenden, um Sitzungsinformationen zu messen und zu sammeln, einschließlich Seitenantwortzeiten, Download-Fehler, auf bestimmten Seiten verbrachte Zeit und Interaktionsinformationen zu den besuchten Seiten.

Werbung

Diese Cookies werden von Drittanbietern platziert, um zielgerichtete Inhalte zu liefern, die auf relevanten Themen basieren, die Sie interessieren (z. B. die Anzeige von Facebook-Werbung, die Sie interessieren könnte), und um Ihnen eine bessere Interaktion mit sozialen Medienplattformen wie Facebook zu ermöglichen.

Notwendig

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Webseite und für die Nutzung ihrer Funktionen unerlässlich. Notwendige Cookies werden immer gesetzt, da sie für das ordnungsgemäße Funktionieren der Webseite erforderlich sind. Zu den unerlässlichen Cookies gehören zum Beispiel, aber nicht nur: Cookies, die für die Bereitstellung des Dienstes, die Verwaltung Ihres Kontos, den Zugriff auf den Editor, die Zahlungsseiten, die Erstellung von IDs für Ihre Dokumente und die Speicherung Ihrer Einwilligungen verwendet werden.

Klicken Sie hier, um eine detaillierte Liste der Cookies zu sehen.

Einstellungen speichern.
Mein Account
Kinder und Familienstand im Lebenslauf: angeben oder nicht?

Kinder und Familienstand im Lebenslauf: angeben oder nicht?

Neben Deinem Job dreht sich für Dich die Welt um Deine Familie. Aber wie bringst Du die beiden Themen zusammen? Hier erfährst Du, wie Du in Deinem Lebenslauf Kinder angeben kannst.

Für Dich ist Dein Nachwuchs ohne Frage der Mittelpunkt Deines Lebens – aber gehört in den Lebenslauf auch die Angabe, dass Du Kinder hast – und wie sieht es mit dem Familienstand aus? Gehören diese Angaben überhaupt in einen professionellen Lebenslauf? 

 

Die Antworten auf Deine Fragen bekommst Du in diesem Artikel! Lies hier: 

 

  • Unser Lebenslauf-Muster mit richtiger Angabe der Kinder
  • Die Erklärung, ob Du Kinder im CV angeben musst – oder lieber nicht? 
  • Wie Du die Angabe zu Kindern und dem Familienstand in Deinem Werdegang am besten formulierst 

 

Und, bereit? Dann ersetze Rassel und Windel durch die Tastatur und lass Dich zunächst von unserem Muster inspirieren! 

 

Du möchtest Zeit sparen und Deinen Lebenslauf in nur 5 Minuten schreiben? Dann probiere unseren Lebenslauf-Editor aus. Damit kannst Du Deinen Lebenslauf einfach und schnell erstellen – und ihn mit nur einem Klick um unsere vorformulierten Inhalte ergänzen. Sieh Dir unsere 18 Vorlagen für Deinen Lebenslauf an und erstelle Deine Bewerbung.

 

DEINEN LEBENSLAUF ERSTELLEN

 

Professionelle Lebenslauf-Vorlage
Professionelle Lebenslauf-Vorlage

Dieses Lebenslauf-Beispiel wurde mit unserem Editor erstellt – Finde hier die passende Lebenslauf-Vorlage für Dich.

 

Diese Artikel helfen Dir mit noch mehr Tipps zum Verfassen eines perfekten Lebenslaufs weiter: 

 

Im Lebenslauf Kinder erwähnen: So geht es! Deine Vorlage 

 

Persönliche Daten 

 

Angela Müller

Breitenbachstraße 83

10117 Berlin 

0173 111 2222

angela.mueller@dmail.de 

Familienstand: verheiratet, ein Kind (8 Jahre alt) 

 

Mein Profil

 

Ich habe als ausgebildete Erzieherin 9 Jahre Erfahrung in der Kinderbetreuung. Meine Gruppe aus 10 Kindern zwischen 3 und 6 Jahren fördere ich dabei von Herzen gerne auch im pädagogischen Bereich: So konnte durch meine entwickelten Lernspiele der Lernerfolg in den Bereichen Mathematik und Deutsch im Schnitt um rund 5 % gesteigert werden. In Ihrer Kindertagesstätte möchte ich meine Kompetenzen gerne ebenso erfolgreich einbringen. 

 

Beruflicher Werdegang

 

08/2016 – aktuell

Erzieherin

Kindertagesstätte St. Helena, Berlin

  • Betreuung meiner Gruppe von 10 Kindern zwischen 3 und 6 Jahren 
  • Entwicklung und Umsetzung von Deutsch- und Mathematik-Lernspielen zur spielerischen Verbesserung; Steigerung der Lernerfolge um 5 % 
  • Organisation und Begleitung von 3 externen Ausflügen pro Jahr mit dem Schwerpunkt Outdoor 
  • Planung und Umsetzung der Lernreihe Natur Pur zur Vermittlung von Wissen zu heimischer Flora und Fauna 
  • Kommunikation mit englischsprachigen Eltern 

 

08/2013 – 07/2016 

Erzieherin 

Kindergarten Berlin-Mitte 

  • Betreuung einer Gruppe von 8 Kindern zwischen 4 und 6 Jahren 
  • Umsetzung des pädagogischen Lernkonzeptes und zweiwöchige Dokumentation des Fortschritts 
  • Verfassen des monatlichen Newsletters für die Eltern 

 

Bildungsweg

 

08/2010 – 07/2013

Ausbildung zur Erzieherin 

Kindergarten Berlin-Mitte

 

Kenntnisse

 

Programme

Microsoft Word – sehr gute Kenntnisse 

Microsoft Excel – gute Kenntnisse 

 

Sprachen

Deutsch – Muttersprache 

Englisch – fließend in Wort und Schrift

 

Persönliche Stärken

Empathie und Offenheit (Umgang mit Kindern) 

Kreativität (Entwicklung von Lernspielen)

Kommunikation und Teamfähigkeit (Umgang mit Kollegen und Eltern) 

 

Soziales Engagement

 

Ehrenamtliche Betreuung bei Ferienspielen für Jugendliche im Alter von 12–16 Jahren (seit 2015) 

Aktives Mitglied bei Amnesty International (seit 2019)

 

15.07.2021 

Angela Müller

 

So einfach kann es sein, Kinder im professionellen Lebenslauf zu erwähnen! Mit unserer Anleitung kann dabei so wenig schiefgehen wie bei Malen nach Zahlen! 

 

Ist es Pflicht, die Angabe zu Kindern im Lebenslauf zu machen? 

 

Nein, Kinder im Lebenslauf anzugeben ist keine Pflicht. Nach dem Allgemeinen Gleichstellungsgesetz (AGG) können Bewerber nicht aufgrund von Merkmalen wie Hautfarbe, Geschlecht, oder eben auch dem Familienstand diskriminiert werden und sind daher nicht verpflichtet, Angaben dazu zu machen. 

Pro-Tipp: In manchen Fällen, wie bei religiösen Trägern als Arbeitgeber, kann die Angabe des Familienstandes im Lebenslauf notwendig sein. Das wird dann allerdings immer in der Stellenausschreibung erwähnt – und nur dann solltest Du Kinder im CV eintragen.

Deinen Lebenslauf online zu erstellen ist mit unserem Lebenslauf-Editor ganz einfach: Per Klick fügst Du Stichpunkte und Kenntnisse hinzu und kannst Dir viel lästige Formatierungsarbeit sparen. Die Rechtschreibprüfung läuft währenddessen automatisch mit. Erstelle Deinen Lebenslauf hier.

 

Du kannst mit dem Zety Lebenslauf-Editor nicht nur Deinen Lebenslauf erstellen, sondern auch bewerten lassen. Der Editor listet Dir ganz genau auf, wie Du ihn noch besser machen kannst.

 

Wo und wie sollte ich im Lebenslauf Kinder angeben? 

 

Die Angabe zu Kindern im Lebenslauf wird normalerweise zusammen mit dem Familienstand gemacht. Am besten eignet sich dafür im tabellarischen Lebenslauf der Abschnitt Persönliche Daten. Hier solltest Du die Information allerdings ganz ans Ende stellen.

Pro-Tipp: Zusätzlich kannst Du, musst aber nicht, das Alter Deines Kindes erwähnen. Das bietet sich vor allem an, wenn es bereits älter oder zumindest schulpflichtig ist – der Arbeitgeber sieht so, dass Du Dich nicht mehr ständig um die Betreuung kümmern musst. 

Für die Formulierung kannst Du Dich an folgenden Beispielen orientieren: 

 

Angabe der Kinder im Lebenslauf – Vorlage 

RICHTIG
  • Familienstand: verheiratet, zwei Kinder (4 und 6 Jahre alt) 
  • Familienstand: ledig, ein Kind 
  • Familienstand: geschieden, ein Kind (13 Jahre alt) 
FALSCH
  • Familienstand: seit 5 Jahren glücklich verheiratet, ein Sohn 
  • Familienstand: verheiratet, Sohn Michael (6 Jahre alt) 
  • Familienstand: im Scheidungsjahr, zwei Kinder 

Wenn Du Dich dazu entscheidest, im Lebenslauf Deinen Familienstand und Kinder anzugeben, solltest Du die Informationen dazu so kurz wie möglich halten. Der Familienstand, die Anzahl der Kinder und evtl. das Alter reichen, weitere Informationen sind fehl am Platz. 

Muss man die Elternzeit im Lebenslauf angeben? Das kommt ganz drauf an! Wichtig ist aber in jedem Fall, dass Du die Angabe vorteilhaft formulierst. Wie Du sie am besten im Abschnitt zu Deiner Berufserfahrung im Lebenslauf hinzufügst, verraten Dir unsere Artikel.

 

Sollte ich meine Kinder im Lebenslauf angeben? 

 

In Deutschland sind rund 63 % der Eltern erwerbstätig – dabei tendenziell mehr Männer als Frauen. Deine Familie ist also nichts, was Du verheimlichen musst. Trotzdem gibt es gute Gründe gegen die Angabe der Kinder im Lebenslauf. 

 

Halte Dir vor Augen, dass Deine Bewerbung für die Arbeit zeigen soll, dass Du der richtige Kandidat für den Job bist. Deine Kinder gehören zu Deinem Leben dazu – aber zu Deinem beruflichen Erfolg eher nicht. Die Angabe ist teilweise überflüssig und kann schlimmstenfalls Vorurteile gegenüber Eltern (viele Fehltage, spontaner Ausfall usw.) hervorrufen. 

 

Daher raten wir Dir dazu, Deine Kinder im Lebenslauf nicht zu erwähnen. Die Angabe mag in Einzelfällen von Vorteil sein, da sie Dich belastbarer und fest im Leben stehend wirken lässt – aber in den meisten Jobs ist das nicht so. Fokussiere Dich daher in Deinem Lebenslauf lieber auf Deine fachlichen Qualifikationen und persönlichen Stärken für die Bewerbung.

 

Natürlich steht es Dir trotzdem frei, individuell zu entscheiden, ob Du die Angabe einbindest! 

 

Neben unseren Lebenslauf-Vorlagen haben wir natürlich auch für Dein Bewerbungsschreiben die passenden Beispiele. Deiner Bewerbung verleihst Du so mit unseren Mustern für Lebenslauf und Anschreiben ein einheitliches Design. Sieh Dir unsere Bewerbungs-Vorlagen an und finde heraus, wie Du mit unserem Editor Deine Bewerbung online schreiben kannst. So könnte sie aussehen:

 

Lebenslauf und Anschreiben online erstellen und herunterladen
Lebenslauf und Anschreiben online erstellen und herunterladen

Sieh Dir weitere Bewerbungs-Vorlagen an und verfasse Dein Anschreiben.

 

Die Kernpunkte 

 

Im Lebenslauf den Familienstand und die Kinder erwähnen? So geht es: 

 

  • Überlege Dir, ob Du die Angabe zu Deinen Kindern im Lebenslauf wirklich machen möchtest – Pflicht ist sie nicht. 
  • Wäge dabei ab, ob die Erwähnung Dir einen Vorteil für die Stelle verschaffen könnte. Lautet die Antwort nein, dann verzichte lieber auf die Erwähnung. 
  • Möchtest Du im Lebenslauf trotzdem Deine Kinder angeben, dann mache das am besten in Verbindung mit dem Familienstand und fasse Dich dabei so kurz wie möglich. Zusätzliche Informationen dazu nehmen Dir wertvollen Platz im Lebenslauf und wirken überflüssig. 
  • Solltest Du Dich entschieden haben, Deinen Familienstand zu erwähnen, dann zeig im Schlusssatz der Bewerbung, dass Du es kaum erwarten kannst, nach Deiner Elternzeit wieder im Beruf durchzustarten. 

 

Danke fürs Lesen! Stelle jetzt gerne noch Fragen, zum Beispiel: 

 

  • Wo mache ich die Angabe, wenn ich nicht den tabellarischen Lebenslauf verwende, sondern ein anderes Format? 
  • Wie wird das Thema in Bewerbungen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland gehandhabt? Muss ich die Angabe in anderen Ländern machen? 
  • Kann ich eine eingetragene Lebenspartnerschaft auch ohne Sorge angeben? Und wie sieht es aus, wenn ich schon erwachsene Kinder habe?
Bewerte meinen Artikel: lebenslauf kinder
Durchschnittlich: 0 ( Bewertungen)
Danke für Deine Bewertung.
Das Zety-Redaktionsteam
Unser Redaktionsteam hilft Lesern dabei, ihren Traumjob zu finden und Karrieresprünge zu machen. In unseren sorgfältig recherchierten Artikeln geben wir Tipps zum Schreiben von Lebensläufen und Bewerbungsschreiben, die Recruiter wirklich überzeugen. Wenn Du noch unkomplizierter eine professionelle Bewerbung verfassen möchtest, dann probiere unseren Lebenslauf- oder Anschreiben-Editor aus und erstelle online Deine Bewerbungsunterlagen – wie bereits über 10 Millionen zufriedene User weltweit.

Ähnliche Artikel