Sie haben die Kontrolle über Ihre Daten.

Wir verwenden Cookies, um die Erstellung von Lebensläufen und Anschreiben zu vereinfachen. Aus diesen Gründen können wir Ihre Nutzungsdaten an Dritte weitergeben. Weitere Informationen darüber, wie wir Cookies verwenden, finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie. Wenn Sie Ihre Cookie-Präferenzen einstellen möchten, klicken Sie unten auf die Schaltfläche Einstellungen. Um alle Cookies zu akzeptieren, klicken Sie auf Akzeptieren.

Einstellungen Akzeptieren

Cookie-Einstellungen

Klicken Sie auf die unten aufgeführten Cookie-Typen, um Ihre Nutzererfahrung auf unserer Webseite zu optimieren. Sie können Ihre Zustimmung frei erteilen, verweigern oder zurückziehen. Denken Sie daran, dass die Deaktivierung von Cookies Ihre Erfahrung auf der Webseite beeinträchtigen kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie und unserer Datenschutzrichtlinie.

Wählen Sie die Cookie-Typen, die Sie akzeptieren:

Analytics

Diese Cookies analysieren, auf welche Weise unsere Besucher die Webseite nutzen und ermöglichen es uns, Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Analytische Cookies, die auf unserer Website verwendet werden, identifizieren Sie nicht und ermöglichen es uns auch nicht, Ihnen gezielte Werbung zu senden. So können wir beispielsweise Cookies und Tracking-Technologien für Analysezwecke verwenden, um die Anzahl der Besucher unserer Webseite zu ermitteln, um festzustellen, wie sich die Besucher auf der Website bewegen und insbesondere, welche Seiten sie besuchen. Dadurch können wir unsere Webseite und Dienstleistungen verbessern.

Leistung und Personalisierung

Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihnen ein individuelles Erlebnis zu bieten. Personalisierungs-Cookies werden verwendet, um Ihnen auf unserer Webseite und auf Webseiten von Drittanbietern Inhalte, einschließlich Werbung, zu liefern, die Ihren Interessen entsprechen. Dies basiert darauf, wie Sie mit verschiedenen Elementen auf unserer Website interagieren, sowie auf der Nachverfolgung von Inhalten, auf die Sie zugreifen (einschließlich der Anzeige von Videos). Wir können auch Computer- und/ oder Verbindungsinformationen sammeln, um Ihre Erfahrung genau auf Ihre Bedürfnisse zuzuschneiden. Während einiger Besuche können wir Software-Tools verwenden, um Sitzungsinformationen zu messen und zu sammeln, einschließlich Seitenantwortzeiten, Download-Fehler, auf bestimmten Seiten verbrachte Zeit und Interaktionsinformationen zu den besuchten Seiten.

Werbung

Diese Cookies werden von Drittanbietern platziert, um zielgerichtete Inhalte zu liefern, die auf relevanten Themen basieren, die Sie interessieren (z. B. die Anzeige von Facebook-Werbung, die Sie interessieren könnte), und um Ihnen eine bessere Interaktion mit sozialen Medienplattformen wie Facebook zu ermöglichen.

Notwendig

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Webseite und für die Nutzung ihrer Funktionen unerlässlich. Notwendige Cookies werden immer gesetzt, da sie für das ordnungsgemäße Funktionieren der Webseite erforderlich sind. Zu den unerlässlichen Cookies gehören zum Beispiel, aber nicht nur: Cookies, die für die Bereitstellung des Dienstes, die Verwaltung Ihres Kontos, den Zugriff auf den Editor, die Zahlungsseiten, die Erstellung von IDs für Ihre Dokumente und die Speicherung Ihrer Einwilligungen verwendet werden.

Klicken Sie hier, um eine detaillierte Liste der Cookies zu sehen.

Einstellungen speichern.
Mein Account
Lebenslauf mit Foto: Vorlage & Tipps für Deine Bewerbung

Lebenslauf mit Foto: Vorlage & Tipps für Deine Bewerbung

Bitte recht freundlich! In der Bewerbung zeigst Du Dich von Deiner Schokoladenseite – damit das auch für Deinen Lebenslauf mit Foto gilt, bekommst Du hier wichtige Shooting-Tipps.

Es gibt Dinge, die mag einfach niemand. Und auf der Rangliste steht Bewerbungsfotos machen lassen ganz weit oben. Wer hat schon Lust darauf, sich in Bluse oder Hemd so lange ablichten zu lassen, bis das gequälte Lächeln professionell, aber gleichzeitig auch sympathisch wirkt? 

 

Ganz genau – niemand. Trotzdem kommst Du in den meisten Fällen leider nicht daran vorbei, Deinen Lebenslauf um ein Foto zu ergänzen. Die gute Nachricht ist aber, dass Du Dir den Prozess mit ein paar Tipps und der richtigen Vorbereitung erleichtern kannst. 

 

Lies hier: 

 

  • Wie Du Deinen Lebenslauf mit einem Foto ideal ergänzen kannst 
  • Wo und wie Du es am besten platzierst 
  • Was Du vor und während der Aufnahme Deines Bewerbungsfotos beachten solltest 
  • Welche Fehler Du unbedingt vermeiden solltest 

 

Bereit? Dann schmeiß Dich in Schale und sieh Dir in unserem Muster an, wie Du Dein Foto ideal in den Lebenslauf integrierst!

 

Du möchtest Zeit sparen und Deinen Lebenslauf in nur 5 Minuten schreiben? Dann probiere unseren Lebenslauf-Editor aus. Damit kannst Du Deinen Lebenslauf einfach und schnell erstellen – und ihn mit nur einem Klick um unsere vorformulierten Inhalte ergänzen. Sieh Dir unsere 18 Vorlagen für Deinen Lebenslauf an und erstelle Deine Bewerbung.

 

DEINEN LEBENSLAUF ERSTELLEN

 

lebenslauf foto
lebenslauf foto

Dieses Lebenslauf-Beispiel wurde mit unserem Editor erstellt – Finde hier die passende Lebenslauf-Vorlage für Dich.

 

Du willst nicht nur mit Deinem Foto im Lebenslauf glänzen? Dann schau auch in folgende Artikel rein: 

 

 

Lebenslauf mit Foto: Deine Vorlage für das Bewerbungsfoto

 

Persönliche Daten

 

Jan Meissner

Sternstraße 111

40211 Düsseldorf 

 

0173 111 2222

jan.meissner@dmail.de 

 

Mein Profil 

 

Als leitender Rezeptionist eines 4-Sterne-Hotels haben die Kundenzufriedenheit und Einhaltung höchster Qualitätsstandards für mich oberste Priorität. Daher lege ich viel Wert darauf, diese mit meinem Team aus 25 Mitarbeitern einzuhalten, was sich auch in einer gemessenen Zufriedenheit unserer Gäste von 98 % widerspiegelt. 

 

Erfahrung 

 

01/2016 – aktuell

Leitender Rezeptionist 

Eden Hotel, Düsseldorf

  • Leitung eines Teams von rund 25 Rezeptionisten und Verantwortung für das Revenuemanagement
  • Steigerung der Auslastung unserer 250 Zimmer um 10 % durch Optimierung des Revenuemanagements
  • Beschwerdemanagement der Gäste zur Sicherstellung unserer Qualitätsstandards
  • Onboarding von 12 neuen Mitarbeitern 
  • Verantwortlich für den internen Einkauf; dauerhafte Senkung der Lieferungskosten um 5 % durch Preisverhandlungen 

 

09/2014 – 12/2015 

Rezeptionist 

Hotel de Lune, Düsseldorf

  • Beratung von (potenziellen) Gästen und Beantwortung von Rückfragen zu Buchungen 
  • Check-In und -Out von rund 80 Gästen täglich
  • Bearbeitung von Umbuchungswünschen mit resultierender Kundenzufriedenheit von 98 % Betreuung und Onboarding von 5 Praktikanten

 

Bildungsweg 

 

08/2011 – 08/2014

Ausbildung zum Hotelfachmann 

Hotel LiDo, Düsseldorf 

 

Kenntnisse 

 

Sprachen

Deutsch – Muttersprache 

Englisch – verhandlungssicher 

Spanisch – fließend in Wort und Schrift 

 

Software

3RPMS – hervorragende Kenntnisse 

Capterra – hervorragende Kenntnisse 

Microsoft Excel – sehr gute Kenntnisse 

Microsoft Word – sehr gute Kenntnisse

 

Persönliche Stärken

Kommunikationsfähigkeit (Umgang mit Kunden) 

Teamführung (Leitung meines Teams) 

Verhandlungsfähigkeit (Preissenkungen) 

 

Zertifikate 

 

08/2021 Front Office Manager, Hotelakademie Köln

11/2020 Englisch für Hotelfachleute (C1), Language Academy Köln

 

10.10.2021

Jan Meissner

 

Wie Du Deinen Lebenslauf mit einem Foto aufwerten kannst, erfährst Du hier – aber lies erst einmal, ob Deine Bewerbung wirklich ein Foto braucht! 

 

Muss der Lebenslauf ein Foto beinhalten? 

 

Nein, der Lebenslauf muss nicht um ein Foto ergänzt werden. Nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) dürfen Arbeitgeber Bewerbungsfotos nicht mehr als Pflichtbestandteil der Bewerbung fordern. Oft wird ein Foto aber trotzdem erwartet und kann zu einem positiven ersten Eindruck beitragen.

 

Deinen Lebenslauf online zu erstellen ist mit unserem Lebenslauf-Editor ganz einfach: Per Klick fügst Du Stichpunkte und Kenntnisse hinzu und kannst Dir viel lästige Formatierungsarbeit sparen. Die Rechtschreibprüfung läuft währenddessen automatisch mit. Erstelle Deinen Lebenslauf hier.

 

Du kannst mit dem Zety Lebenslauf-Editor nicht nur Deinen Lebenslauf erstellen, sondern auch bewerten lassen. Der Editor listet Dir ganz genau auf, wie Du ihn noch besser machen kannst.

Wie nimmst Du ein gutes Foto für den Lebenslauf auf? 

 

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – und das gilt besonders für Dein Bewerbungsfoto! Denn neben dem Inhalt ist das Foto im tabellarischen Lebenslauf sicherlich erst einmal ein Blickfang für Personaler. 

 

Obwohl das Bewerbungsfoto nach dem AGG nicht mehr Pflichtbestandteil des Lebenslauf-Designs sein darf und anonymisierte Bewerbungen nachweislich zu weniger Diskriminierung führen, wünschen sich viele Personaler trotzdem weiterhin Fotos im Lebenslauf. Das könnte zu einer Bevorzugung solcher Bewerbungen führen. 

 

Daher kannst Du natürlich nicht einfach irgendein Foto in das Lebenslauf-Layout einfügen – stattdessen solltest Du einige Tipps beachten, mit denen Du in der Bewerbung wirklich überzeugst! 

 

1. Suche Dir einen professionellen Fotografen

 

Ein Besuch beim Fotografen ist für viele so unangenehm wie ein Zahnarzttermin. Aber er hat einige Vorteile: Ein guter Fotograf weiß, wie er Dich ablichten muss, um Dich besonders sympathisch wirken zu lassen und Deinen professionellen Lebenslauf so perfekt zu ergänzen.

 

Zusätzlich wird in den meisten Fällen auch die anschließende Retusche übernommen – im Vergleich zum Selfie oder selbst aufgenommenen Bild kann sich der Besuch also wirklich lohnen. Sieh Dir vorher unbedingt im Internet an, ob Dir die Arbeit des Fotografen zusagt. 

Pro-Tipp: Viele Fotografiestudenten oder -azubis bieten Bewerbungsfotos für wenig Geld oder kostenlos an, wenn sie die Fotos für ihr Portfolio nutzen dürfen. Falls Du nicht viel für Deine Bewerbungsfotos zahlen möchtest, kann das eine Alternative sein! Such mal nach TfP-Fotografen in Deiner Stadt.

2. Passe Dein Lebenslauf-Foto an den Job an 

 

Natürlich kannst Du beim Schreiben des Lebenslaufs nicht für jede Bewerbung zum Fotografen laufen, um ein passendes Foto machen zu lassen. Aber ein ITler, der seinem Lebenslauf ein Bewerbungsfoto in Anzug und Krawatte hinzufügt, wirkt sicher genauso deplatziert wie ein Bankkaufmann im Poloshirt. 

 

Daher ist es wichtig, dass Du Dir im Vorfeld einige Gedanken machst: 

 

  • In welcher Branche bewirbst Du Dich? 
  • Wie ist der Dresscode hier üblicherweise? 
  • Willst Du in einem Job mit Kundenkontakt arbeiten? 
  • Bewirbst Du Dich um eine Führungsposition
  • Möchtest Du eher im Start-up arbeiten oder bei einem großen Konzern? 

 

Diese Überlegungen sollten in die Entscheidung für Dein Styling und Outfit einfließen, aber zum Beispiel auch Deine Pose auf dem Foto oder den Hintergrund beeinflussen. Solche Details klärst Du am besten mit dem Fotografen ab.

 

3. Wähle die richtige Kleidung und das passende Styling für Dein Foto für den Lebenslauf

 

Kleider machen Leute – das gilt besonders im beruflichen Umfeld. Daher solltest Du Dir für Dein Foto auf dem Lebenslauf unbedingt noch einmal durch den Kopf gehen lassen, welche Kleidung angemessen ist, und sie auf Deinen Wunschjob anpassen.

 

Generell gilt aber: Achte darauf, dass Deine Kleidung und Dein Styling gepflegt und sauber wirken. Im Zweifelsfall ist zu offiziell besser als zu leger. Dasselbe gilt für Frisur, Bart, Haare oder Make-Up: Übertreibe es hier lieber nicht! 

 

4. Lächeln, bitte! 

 

Auf Deinem Foto für den Lebenslauf möchtest Du sympathisch und professionell wirken, um Deine Stärken in der Bewerbung zu unterstreichen. Und das funktioniert nicht, wenn Du eine Miene ziehst, mit der Du auch als der nächste Joker gecastet werden könntest. 

 

Setze stattdessen auf ein offenes und natürliches Lächeln. Was die Pose angeht, kannst Du variieren – klassischerweise zeigen Bewerbungsfotos Dich im Halbprofil bis zum Ansatz der Schultern, aber auch dynamischere Fotos sind im Kommen. Hauptsache ist der Sympathiefaktor! 

Pro-Tipp: Fotografen bieten außerdem oft auch eine Retusche Deines Lebenslaufs-Bilds an – und die kannst Du ruhig annehmen! Dabei geht es nämlich nur darum, das Bild etwas stimmiger und ausgeglichener zu machen, indem z. B. der Kontrast angepasst wird. 

5. Platziere Dein Foto richtig im Lebenslauf 

 

Du hast ein Bewerbungsfoto, das zum Job passt – jetzt ist nur noch die Frage, wo im Lebenslauf-Aufbau dafür die richtige Position ist. Die Antwort ist einfach: Dein Foto solltest Du im Abschnitt zu Deinen persönlichen Daten einfügen, direkt über dem Kurzprofil bzw. der Berufserfahrung im Lebenslauf.

 

Achte auch darauf, dafür die richtige Größe zu wählen: Zwischen 4 und 5 cm Breite und 5–7 cm Höhe ist genau richtig für Dein Bewerbungsbild. Natürlich kannst Du das Foto auch auf Deinem Deckblatt in der Bewerbung platzieren, wenn Du eins hast – nur das Foto auf beiden Dokumenten unterzubringen, solltest Du vermeiden. 

 

6. Vermeide diese No-Gos für Dein Foto im Lebenslauf 

 

Es gibt einige Fettnäpfchen, aus denen Du gar nicht mehr herauskommst – auch bei Deinem Lebenslauf-Foto für die Bewerbung. Vermeide daher unbedingt folgende Dinge: 

 

  • Unprofessionelle Fotos. Egal ob zu viel Haut zu sehen ist, Du ein Selfie verschickst oder Dein Bewerbungsfoto offensichtlich aus dem letzten Gruppenbild aus dem Urlaub ausgeschnitten wurde – das macht einfach keinen guten ersten Eindruck. 
  • Ein falsch platziertes Foto. Beachte unbedingt das empfohlene Format für Dein Foto im Lebenslauf und vergrößere es nur dann, wenn Du es auf dem Deckblatt platzieren willst. Auch die richtige Positionierung solltest Du beachten.
  • Zu alte Bewerbungsfotos. Wenn Du auf Deinem Bild kaum wiederzuerkennen bist, macht das spätestens im Bewerbungsgespräch keinen guten Eindruck mehr – erspare Dir das lieber! 
  • Ein Foto aufkleben. Falls Du noch die Bewerbung auf Papier bevorzugst und nicht auf die Online-Bewerbung oder Bewerbung per E-Mail zurückgreifst, solltest Du das Foto trotzdem digital einfügen und direkt ausdrucken. Ein Foto zu kleben, ist nicht nötig. 
  • Ein Foto in englischsprachigen Bewerbungen. Während es im deutschen Lebenslauf noch gerne gesehen ist, ist beim Lebenslauf auf Englisch das Foto tabu. Füge also auf keinen Fall ein Bild ein, wenn Du eine englische Bewerbung schreibst.

 

Aber genug Theorie – was heißen diese Tipps für die Praxis? Sieh es Dir in unserem Muster selbst an! 

 

Dein Lebenslauf mit Foto – Vorlage für die Bewerbung 

RICHTIG

lebenslauf foto

Persönliche Daten

 

Jan Meissner 

Leitender Rezeptionist

Sternstraße 111

40211 Düsseldorf 

 

0173 111 2222

jan.meissner@dmail.de 

FALSCH

lebenslauf foto

Persönliche Daten

 

Lisa Müller

Projektmanagerin

Hauptstraße 38

51143 Köln

 

0173 000 1111

lisa_mueller@dmail.de 

Das Halbprofil, ein sympathisches Lächeln und ein passendes Outfit machen das erste Bild perfekt dafür geeignet, um es in den Lebenslauf einzufügen. Der neutrale Hintergrund ergänzt das Bewerbungsfoto perfekt. Im falschen Beispiel siehst Du, dass ein Schnappschuss nicht unbedingt einen professionellen Eindruck macht – vermeide ihn daher lieber! 

 

Du möchtest doch lieber auf Dein Bewerbungsbild verzichten? In der Bewerbung ohne Foto zählt das fehlende Bild zwar nicht zu den typischen Lücken im Lebenslauf, aber es gibt trotzdem einiges zu beachten – lies die wichtigsten Tipps in unserem Artikel!

 

Neben unseren Lebenslauf-Vorlagen haben wir natürlich auch für Dein Bewerbungsschreiben die passenden Beispiele. Deiner Bewerbung verleihst Du so mit unseren Mustern für Lebenslauf und Anschreiben ein einheitliches Design. Sieh Dir unsere Bewerbungs-Vorlagen an und finde heraus, wie Du mit unserem Editor Deine Bewerbung online schreiben kannst. So könnte sie aussehen:

 

Lebenslauf und Anschreiben online erstellen und herunterladen
Lebenslauf und Anschreiben online erstellen und herunterladen

Sieh Dir weitere Bewerbungs-Vorlagen an und verfasse Dein Anschreiben.

Die Kernpunkte

 

Um Deinem Lebenslauf ein professionelles Foto hinzuzufügen, solltest Du folgende Tipps beachten:

 

  • Mache Dir bewusst, dass ein Foto im Lebenslauf keine Pflicht ist. Trotzdem könnten Bewerbungen mit Bild bei Personalern besser ankommen als die ohne. 
  • Lass ein professionelles Foto beim Fotografen aufnehmen, um mit Deinem Bewerbungsfoto einen positiven ersten Eindruck zu machen. Bei der Auswahl solltest Du darauf achten, ob Dir die bisherige Arbeit des Fotografen zusagt.
  • Passe Dein Foto für den Lebenslauf der Branche an und mache Dir dazu im Vorfeld Gedanken bezüglich der Umsetzung. 
  • Achte auf ein gepflegtes und dezentes Outfit und Styling, das zu Deinem jeweiligen Wunschjob passt. 
  • Präsentiere Dich kompetent, aber sympathisch. Ein Lächeln wirkt deutlich sympathischer als ein düsterer Gesichtsausdruck. 
  • Achte darauf, Dein Foto im Lebenslauf an die richtige Größe anzupassen, bevor Du es einfügen kannst. Anschließend kannst Du es im Abschnitt zu Deinen persönlichen Daten platzieren. 
  • Vermeide No-Gos wie ausgeschnittene Fotos oder Selfies. 

 

Und jetzt viel Erfolg bei Deiner Bewerbung! Stelle gerne noch offene Fragen, zum Beispiel: 

 

  • Sollten meine Fotos auf Portalen wie LinkedIn oder Social Media auch aktuell und professionell sein? Wie sieht es hier mit Fotos aus, die ich selber gemacht habe? 
  • Wie sieht es mit Fotos in schwarz-weiß aus, eignen sie sich zur Bewerbung? 
  • Kann ich in meinem tabellarischen Lebenslauf auch ein Foto im Querformat einfügen? Welche Maße sollte es haben?
Bewerte meinen Artikel: lebenslauf foto
Durchschnittlich: 0 ( Bewertungen)
Danke für Deine Bewertung.
Kathrin Przadkiewicz
Kathrin ist Autorin für Karriereratgeber bei Zety mit einem Hintergrund in Linguistik und Übersetzung. In ihren Artikeln bringt sie ihr Auge für Details und überzeugende Formulierungen ein, um Lesern zu helfen, die Erwartungen der Personaler mit ihren Lebensläufen und Anschreiben zu übertreffen.

Ähnliche Artikel